Halbjahresbericht 2013-2014

Anmerkungen

1. Mietertrag

Mietertrag
in Tausend CHFSchweizFrankreichDeutschlandNiederlandeTotal
      
1. Halbjahr 2012/2013     
Mietertrag in Berichtswährung6 8296 12510 8075 37329 134
Mietertrag in Lokalwährung6 8295 0938 9854 468 
      
1. Halbjahr 2013/2014     
Mietertrag in Berichtswährung5 2775 0048 7854 14823 214
Mietertrag in Lokalwährung5 2774 0597 1253 364 
Veränderung zu Vorjahr in Lokalwährung–1 552–1 034–1 860–1 104 
davon:     
– Käufe0000 
– Verkäufe–1 491–529–1 653–806 
– Leerstand und Mietvertragsanpassung–61–505–207–298 

Die Reduktion des Mietertrags um CHF 5,9 Mio. (Vorjahr Abnahme von CHF 10,5 Mio.) erklärt sich hauptsächlich durch die getätigten Verkäufe sowie den vorübergehenden Mietausfall infolge der Renovationsprojekte in Bern und Paris.

2. Ergebnis aus dem Verkauf von Anlageliegenschaften

Ergebnis aus dem Verkauf 
von Anlageliegenschaften
in Tausend CHF1.4.2013
bis 30.9.2013 reviewed
1.4.2012
bis 30.9.2012
reviewed
Anlageliegenschaften strategisch  
Verkaufserlös227 13788 073
Marktwert der letzten Bewertung–216 391–81 474
Ergebnis aus dem Verkauf von Anlageliegenschaften strategisch10 7466 599
   
Anlageliegenschaften nicht strategisch  
Verkaufserlös25 22467 808
Marktwert der letzten Bewertung–26 007–69 396
Ergebnis aus dem Verkauf von Anlageliegenschaften nicht strategisch–783–1 588

In den vergangenen sechs Monaten wurden acht Anlageliegenschaften, davon vier nicht strategische (je zwei in Deutschland und in den Niederlanden) und vier strategische (drei in der Schweiz, eine in Frankreich), verkauft (Vorjahr sechs Verkäufe). Der Verkaufspreis entsprach bei drei Anlageliegenschaften dem Marktwert oder lag leicht darunter, drei wurden mit einem Gewinn von CHF 16,6 Mio. und zwei mit einem Verlust von CHF 6,6 Mio. veräussert. Nach Berücksichtigung der Verkaufskosten resultierte gesamthaft ein Gewinn aus Verkäufen von CHF 10,0 Mio.

3. Liegenschaftsaufwand

Liegenschaftsaufwand
in Tausend CHF1.4.2013 bis 30.9.2013 reviewed1.4.2012 bis 30.9.2012 reviewed
   
Liegenschaftssteuern–143–177
Rechtskosten–80–144
Wertberichtigung auf Forderungen–199–358
Externe Verwaltung–149–106
Heiz- und Nebenkosten–2 397–3 038
Übernommene Umzugskosten–1 0560
Sonstiger Liegenschaftsaufwand–722–602
Total Liegenschaftsaufwand–4 746–4 425

Der gestiegene Liegenschaftsaufwand ist hauptsächlich auf einmalige Sonderaufwendungen im Zusammenhang mit verschiedenen Sanierungen in Frankreich zurückzuführen.

4. Verwaltungsaufwand

Verwaltungsaufwand
in Tausend CHF1.4.2013
bis 30.9.2013
reviewed
1.4.2012
bis 30.9.2012
reviewed
   
Personal und Verwaltungsrat–2 922–2 842
Bewertung–90–119
Revision–257–276
Rechts- und Steuerberatung–94–105
Sonstige Steuern–176–298
Abschreibungen–102–177
Externe Buchhaltung und IT–426–459
Sonstige Beratung und Investor-Relations–239–405
Sonstiger Verwaltungsaufwand–249–439
Total Verwaltungsaufwand–4 555–5 120

Infolge geringerem Anlageliegenschaftenbestand und sonstigen Einsparungen konnte der Verwaltungsaufwand gesenkt werden.

5. Finanzaufwand und -ertrag

Finanzaufwand und -ertrag
in Tausend CHF1.4.2013
bis 30.9.2013
reviewed
1.4.2012
bis 30.9.2012
reviewed
   
Finanzaufwand  
Hypothekar- 1 und Swapzinsen 2–15 519–16 803
Zinsaufwand und Kapitalkosten 1–151–892
Zinsaufwand 4% Anleihe Züblin Immobilien Holding AG 1–1 397–1 337
Zinsaufwand Pflichtwandelanleihe Züblin Frankreich 1–87–101
Total Finanzaufwand–17 154–19 133
   
Disqualifizierung Swaps aus Hedge-Accounting–4 140–3 809
   
Finanzertrag  
Zinsertrag 328151
Währungsdifferenzen283713
Total Finanzertrag311864
Nettofinanzaufwand–20 983–22 078

1Die entsprechenden Verbindlichkeiten gehören der Kategorie "Finanzverbindlichkeiten zu fortgeführten Anschaffungskosten" an.

2Die Verbindlichkeiten aus Zinsswaps gehören der Kategorie "Finanzverbindlichkeiten zum Fair Value" an.

3Die Aktiven dieser Erträge gehören der Kategorie "Darlehen und Forderungen zu fortgeführten Anschaffungskosten" an.

Finanzaufwand

Der Finanzaufwand reduzierte sich im abgelaufenen Halbjahr um CHF 1,9 Mio. auf CHF 17,2 Mio. (Vorjahr CHF 19,1 Mio.). Positiv beigetragen haben die aufgrund der verkauften Anlageliegenschaften verminderten Hypothekardarlehen.

  • Disqualifizierung Swaps aus Hedge-Accounting

Zusätzlich belastete als Folge von Verkäufen die Disqualfizierung von vier Swaps die Erfolgsrechnung mit CHF 4,1 Mio. (Vorjahr CHF 3,8 Mio.).

Finanzertrag

Die Züblin Gruppe verzeichnete einen Finanzertrag von CHF 0,3 Mio. (Vorjahr CHF 0,9 Mio.). Die Abnahme stammt vorwiegend aus geringeren positiven Währungsdifferenzen.

6. Anlageliegenschaften

1. Halbjahr 2013/2014

in Tausend CHFSchweizFrankreichDeutschland strategischTotal strategischDeutschland nicht strategischNiederlande nicht strategischTotal nicht strategischTotal
         
Bilanzwert per 31.3.2013321 260436 557161 831919 64868 48676 658145 1441 064 792
Käufe00000000
Wertvermehrende Investitionen13 12123 3151 43837 8747416023438 108
Verkäufe–149 298–67 0920–216 390–11 643–14 365–26 008–242 398
Positive Marktwertveränderung1 7512 8202824 8530004 853
Negative Marktwertveränderung–814–1 149–1 578–3 541–13 058–2 626–15 684–19 225
Währungsdifferenzen01 4313961 8273803327122 539
Bilanzwert per 30.9.2013186 020395 882162 369744 27144 23960 159104 398848 669
- davon strategisch186 020395 882162 369744 271000744 271
- davon strategisch zum Verkauf bestimmt00000000
- davon nicht strategisch zum Verkauf bestimmt000044 23960 159104 398104 398
Überleitung Marktwert zum Bilanzwert 30.9.2013        
Bewertung der externen Bewerter 1186 020395 882162 369744 27147 50863 704111 212855 483
Wertanpassung Anlageliegenschaften zum Verkauf 20000–3 269–3 545–6 814–6 814
Bilanzwert per 30.9.2013186 020395 882162 369744 27144 23960 159104 398848 669

1Der Bericht der unabhängigen Schätzer (Wüest & Partner [CH + DE], BNP Paribas [FR] und Troostwijk [NL] für die Bewertungen per 30. September 2013 ist auf den Seiten 62 bis 67 aufgeführt.

2Gegenüber den Bewertungen der externen Bewerter per Stichtag wurden von der Gesellschaft weitere Wertanpassungen vorgenommen. Diese reflektieren Ergebnisse aus laufenden Verkaufsverhandlungen.

Die Veränderung des Bestands der Anlageliegenschaften von CHF 1 064,8 Mio. auf neu CHF 848,7 Mio. wird durch die folgenden Punkte erklärt:

  • Im vergangenen Halbjahr wurden Investitionen im Umfang von CHF 38,1 Mio. (gesamtes Vorjahr CHF 92,9 Mio.) getätigt. Etwa zwei Drittel davon betreffen Umbauten in Paris und der Rest fällt grösstenteils auf die Anlageliegenschaften in Bern und Zollikofen.
  • Dagegen haben die Verkäufe im Umfang von CHF 242,4 Mio. (gesamtes Vorjahr CHF 162,7 Mio.) den Bestand vermindert. Die Verkäufe wurden in der Schweiz, in Frankreich, in Deutschland und in den Niederlanden getätigt. Der jeweilige Verkaufspreis der Anlageliegenschaften in Zürich, Talstrasse 82, Zollikofen und Lyon war einzeln höher als 5% des Bilanzwerts des Gesamtportfolios am 31. März 2013.
  • Die negative Marktwertanpassung über das ganze Portfolio von CHF 14,4 Mio. (gesamtes Vorjahr CHF 81,1 Mio.). Während Züblin in der Schweiz und in Frankreich eine Aufwertung von je 0,5% verzeichnen konnte, gab es Abwertungen in Deutschland von 0,8% auf das strategische und 22,7% auf das nicht strategische Portfolio und in den Niederlanden von 4,2%.
  • Die Entwicklung des Wechselkurses CHF/EUR hat mit CHF 2,5 Mio. positiv zum Wert der Anlageliegenschaften beigetragen (gesamtes Vorjahr Minderung um CHF 9,6 Mio.).

Der Brandversicherungswert der Anlageliegenschaften beläuft sich auf CHF 579,1 Mio. (Vorjahr CHF 803,1 Mio.).

Geschäftsjahr 2012/2013

in Tausend CHFSchweizFrankreichDeutschland strategischTotal strategischDeutschland nicht strategischNiederlande nicht strategischTotal nicht strategischTotal
         
Bilanzwert per 31.3.2012370 360382 730160 291913 381170 541122 221292 7621 206 143
Käufe00000000
Wertvermehrende Investitionen24 02663 8103 29691 1326921 0771 76992 901
Verkäufe–66 346–15 2980–81 644–75 130–5 966–81 096–162 740
Positive Marktwertveränderung6 9399 73953517 213264026417 477
Negative Marktwertveränderung–13 719–9 565–4 282–27 566–29 212–41 836–71 048–98 614
Währungsdifferenzen05 1411 9917 1321 3311 1622 4939 625
Bilanzwert per 31.3.2013321 260436 557161 831919 64868 48676 658145 1441 064 792
- davon strategisch321 260371 204161 831854 295000854 295
- davon strategisch zum Verkauf bestimmt065 353065 35300065 353
- davon nicht strategisch zum Verkauf bestimmt000068 48676 658145 144145 144
Überleitung Marktwert zum Bilanzwert 31.3.2013        
Bewertung der externen Bewerter 1321 260436 557161 831919 64871 97181 524153 4951 073 143
Wertanpassung Anlageliegenschaften zum Verkauf 20000–3 485–4 866–8 351–8 351
Bilanzwert per 31.3.2013321 260436 557161 831919 64868 48676 658145 1441 064 792

1Der Bericht der unabhängigen Schätzer (Wüest & Partner [CH + DE], BNP Paribas [FR] und Troostwijk [NL] für die Bewertungen per 31. März 2013 ist im Geschäftsbericht 2012/2013 ersichtlich.

2Gegenüber den Bewertungen der externen Bewerter per Stichtag wurden von der Gesellschaft weitere Wertanpassungen vorgenommen. Diese reflektieren Ergebnisse aus laufenden Verkaufsverhandlungen.

7. Aktienkapital

Aktienkapital

 Anzahlin Tausend CHF
   
Ausgegebene Aktien zu nom. CHF 1.00 per 31.3.201259 724 48659 724
Keine Kapitalveränderungen im Geschäftsjahr 2012/2013
Ausgegebene Aktien zu nom. CHF 1.00 per 31.3.201359 724 48659 724
Keine Kapitalveränderungen im 1. Halbjahr 2013/2014
Ausgegebene Aktien zu nom. CHF 1.00 per 30.9.201359 724 48659 724

Eigene Aktien

 Anzahlin Tausend CHF
   
Bestand eigener Aktien per 31.3.2012749 8772 632
Kauf eigener Aktien150 000450
Verkauf eigener Aktien–270 000–900
Realisierter Verlust –48
Bestand eigener Aktien per 31.3.2013629 8772 134
Kauf eigener Aktien50 000109
Verkauf eigener Aktien00
Realisierter Verlust 0
Bestand eigener Aktien per 30.9.2013679 8772 243

8. Zukünftige vertragliche Fälligkeiten

Zukünftige vertragliche 
Fälligkeiten
in Tausend CHFBilanzwert< 1 Jahr1 bis 3 Jahre3 bis 5 Jahre> 5 Jahre
  ZinsAmortisationZinsAmortisationZinsAmortisationZinsAmortisation
          
Per 30.9.2013         
Hypotheken540 53711 298294 3026 311139 0391 822107 19600
Anleihe57 7862 40002 40058 2800000
Pflichtwandelanleihe3 08986801 7360868000
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen4 40104 401000000
Derivative Finanzinstrumente36 60716 391013 33203 90801 4650
Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten14 830013 338000001 492
Total per 30.9.2013657 25030 957312 04123 779197 3196 598107 1961 4651 492
          
Per 31.3.2013         
Hypotheken699 83714 172222 31513 670250 5854 408226 93700
Anleihe59 3692 40004 80060 0000000
Pflichtwandelanleihe3 77585501 71001 710000
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen14 022014 022000000
Derivative Finanzinstrumente49 42317 725019 08105 86302 7670
Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten20 119018 082000002 037
Total per 31.3.2013846 54535 152254 41939 261310 58511 981226 9372 7672 037

9. Derivative Finanzinstrumente

Cash Flow Hedges

In den nächsten zwölf Monaten werden CHF 312,0 Mio. (Vorjahr CHF 254,4 Mio.) der ausgewiesenen Verbindlichkeiten fällig. Davon betreffen CHF 294,3 Mio. (Vorjahr CHF 222,3 Mio.) Hypotheken. Davon fallen CHF 93,3 Mio. auf Hypotheken von zum Verkauf bestimmten Anlageliegenschaften. Der Restbetrag beinhaltet neben normalen Tilgungen auch drei auslaufende Hypotheken in Frankreich von CHF 199,0 Mio. Diese werden im Rahmen der normalen Geschäftstätigkeit verlängert. Die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen sowie der entsprechende Teil aus den sonstigen kurzfristigen Verbindlichkeiten sind Teil der operativen Geschäftstätigkeit und werden durch die kurzfristigen Aktiven gedeckt.

in Tausend CHFKontraktwert 30.9.2013Kontraktwert 31.3.2013Wiederbe- schaffungswert 30.9.2013Wiederbe- schaffungswert 31.3.2013
     
1 bis 12 Monate119 46317 683–3 532–323
1 bis 3 Jahre324 158420 973–19 850–28 354
3 bis 5 Jahre132 543154 267–5 791–9 792
mehr als 5 Jahre116 675116 585–7 434–10 954
Total Cash Flow Hedges692 838709 508–36 607–49 423
- davon Verbindlichkeiten  –36 607–49 423

Nachweis der Cash Flow Hedges im Eigenkapital

in Tausend CHF1.4.2013
bis 30.9.2013
1.4.2012
bis 31.3.2013
   
Reserve für Cash Flow Hedges der Aktionäre der Züblin Immobilien Holding AG–29 686–40 579
Reserve für Cash Flow Hedges der Anteile ohne beherrschenden Einfluss–10 025–12 808
Total Reserve für Cash Flow Hedges im Eigenkapital per 1.4.–39 711–53 387
Neubewertung1 172–12 926
In der Erfolgsrechnung als Zinsaufwand erfasst9 13417 549
Disqualifizierung Swaps aus Hedge-Accounting4 14010 726
Veränderung laufender und latenter Ertragssteuern–1 355–1 673
Total Reserve für Cash Flow Hedges im Eigenkapital per 30.9. / 31.3.–26 620–39 711
- davon Aktionäre der Züblin Immobilien Holding AG–18 615–29 686
- davon Anteile ohne beherrschenden Einfluss–8 005–10 025

Die Züblin Gruppe benutzt Zinssatz-Swaps zur Reduzierung der Cashflow-Risiken, die aus variablen Zinsverbindlichkeiten entstehen.

Aufgrund der im Berichtsjahr erfolgten Verkäufe wurden weitere Swaps mit einem Kontraktwert von gesamthaft CHF 59,2 Mio. (CHF 202,8 Mio.) aus dem Hedge-Accounting disqualifiziert. Ansonsten sind alle anderen Swaps gemäss den Anforderungen von IAS 39 effektiv. Die Veränderungen der Bewertungen der effektiven Swaps werden über die Gesamtergebnisrechnung erfasst. Die Veränderung des ineffektiven Teils von CHF –0,1 Mio. (Vorjahr CHF 0,0 Mio.) sowie die Disqualifizierung der Cash Flow Hedges von CHF –4,1 Mio. (Vorjahr CHF –3,8 Mio.) wurden über die Erfolgsrechnung erfasst.

Devisenoptionen

in Tausend CHFKontraktwert 30.9.2013Kontraktwert 31.3.2013Wiederbe- schaffungs- wert 30.9.2013Wiederbe- schaffungs- wert 31.3.2013
     
1 bis 12 Monate0000
1 bis 3 Jahre14 00014 00043138
3 bis 5 Jahre0000
Total Devisenoptionen14 00014 00043138
- davon Guthaben  43138

Die Züblin Gruppe sichert einen Teil der künftigen Geldflüsse in anderer als der Funktionalwährung ab. Die entsprechenden positiven Wiederbeschaffungswerte werden in der Bilanz unter den derivativen Finanzinstrumenten ausgewiesen. Die Bewertungsgewinne und -verluste werden in der Erfolgsrechnung erfasst.

Total Derivative Finanzinstrumente

in Tausend CHFKontraktwert 30.9.2013Kontraktwert 31.3.2013Wiederbe- schaffungs- wert 30.9.2013Wiederbe- schaffungs- wert 31.3.2013
     
Total Cash Flow Hedges692 838709 508–36 607–49 423
Total Devisenoptionen14 00014 00043138
Total derivative Finanzinstrumente706 838723 508–36 564–49 285
- davon Verbindlichkeiten  –36 607–49 423
- davon Guthaben  43138

10. Hypotheken

Übersichtstabelle Hypotheken per 30.9.2013

in Tausend CHFSchweizFrankreichDeutschlandNiederlandeTotal%
       
Zinsfestschreibung unter Berücksichtigung der Swaps      
1 bis 12 Monate068 96283142 580112 37321%
1 bis 3 Jahre058 680142 2390200 91937%
3 bis 5 Jahre37 19692 54300129 73924%
mehr als 5 Jahre70 000027 506097 50618%
Total107 196220 185170 57642 580540 537100%
Durchschnittliche Zinssätze2,89%3,89%5,18%2,54%3,99% 
Durchschnittliche Dauer in Jahren9.42.32.01.73.6 
       
Vertragsfälligkeit der Hypotheken      
1 bis 12 Monate0198 18000198 18036%
1 bis 3 Jahre022 005170 57642 580235 16144%
3 bis 5 Jahre107 196000107 19620%
mehr als 5 Jahre000000%
Total107 196220 185170 57642 580540 537100%
Durchschnittliche Dauer in Jahren4.00.91.41.71.8 
davon      
- langfristige Hypotheken strategisch107 19621 177117 8620246 235 
- kurzfristige Hypotheken strategisch0199 0081 9610200 969 
- Hypotheken nicht strategisch zum Verkauf bestimmt0050 75342 58093 333 
       
Marktwert der Hypotheken      
Festhypotheken00147 8660147 86627%
Variable Hypotheken108 156219 80628 30842 691398 96173%
Total108 156219 806176 17442 691546 827100%

Übersichtstabelle Hypotheken per 31.3.2013

in Tausend CHFSchweizFrankreichDeutschlandNiederlandeTotal%
       
Zinsfestschreibung unter Berücksichtigung der Swaps      
1 bis 12 Monate28 92046 337013 46388 72013%
1 bis 3 Jahre40 000103 643184 42748 780376 85054%
3 bis 5 Jahre40 000114 26700154 26722%
mehr als 5 Jahre80 00000080 00011%
Total188 920264 247184 42762 243699 837100%
Durchschnittliche Zinssätze3,29%4,12%5,30%5,77%4,35% 
Durchschnittliche Dauer in Jahren7.12.42.80.53.6 
       
Vertragsfälligkeit der Hypotheken      
1 bis 12 Monate048 7300048 7307%
1 bis 3 Jahre0193 656184 42747 131425 21461%
3 bis 5 Jahre188 92021 861015 112225 89332%
mehr als 5 Jahre000000%
Total188 920264 247184 42762 243699 837100%
Durchschnittliche Dauer in Jahren4.51.51.92.12.5 
davon      
- langfristige Hypotheken strategisch188 920170 345118 2570477 522 
- kurzfristige Hypotheken strategisch048 7801 369050 149 
- Hypotheken strategisch zum Verkauf bestimmt045 1220045 122 
- Hypotheken nicht strategisch zum Verkauf bestimmt0064 80162 243127 044 
       
Marktwert der Hypotheken      
Festhypotheken00160 8770160 87723%
Variable Hypotheken190 000258 79132 18262 306543 27977%
Total190 000258 791193 05962 306704 156100%

Im vergangenen Halbjahr wurden Hypotheken im Umfang von CHF 162,1 Mio. zurückbezahlt. Das Hypothekarportfolio der Züblin Gruppe umfasst sowohl variable als auch festverzinsliche Darlehen. Per 30.  September 2013 beliefen sich die festverzinslichen Hypotheken auf CHF 142,4 Mio. (Vorjahr CHF 152,4 Mio.). In den Hypotheken sind Vertragsabschlusskosten in der Höhe von CHF 2,0 Mio. (Vorjahr CHF 2,9 Mio.) berücksichtigt worden.

Die Hypotheken enthalten teilweise Covenants, die unter anderem das Einhalten gewisser Finanzkennzahlen (Gesamtschuld/EBITDA, Zinsdeckungsgrad, Loan to Value und Eigenkapitalquote) vorsehen. Die Finanzkennzahlen varieren pro Land und Darlehensvertrag; nachfolgend eine Übersicht für die einzelnen Länder.

 SchweizFrankreichDeutschlandNiederlande
     
30.9.2013    
Gesamtschuld/EBITDA13.75
Zinsdeckungsgrad1.61.01.4> 1.5 – 2.0
Loan to Value65%70%60% – 75%
Eigenkapitalquote32,5%25%

Züblin überwacht die Einhaltung der Finanzkennzahlen quartalsweise und erstellt Sensitivitätsanalysen mit den wesentlichen Faktoren wie Erfolg, Zinsbelastung oder auch Bewertung der Anlageliegenschaften. Die Verletzung einer Finanzkennzahl hat je nach Vertrag unterschiedliche Konsequenzen, führt in einer ersten Phase jedoch typischerweise zu einer Erhöhung des Zinssatzes bzw. zu einer schnelleren Amortisation der Hypothek. Danach hat die Gesellschaft normalerweise eine bestimmte Zeit, um diese Verletzung wieder zu korrigieren. Falls nach diesem Zeitraum die Verletzung nicht korrigiert werden konnte, verlangt die Bank im Normalfall eine schnellere Amortisation oder eine (Teil-)Rückzahlung des Darlehens. Gewisse Verträge sehen unter der sogenannten „change of ownership“ Klausel auch mögliche Konsequenzen, wie die Fälligstellung des gesamten Darlehens, vor, wenn der Besitzanteil der Züblin Immobilien Holding AG an der kreditnehmenden Tochtergesellschaft auf unter 50% fällt. Zusätzlich beinhaltet der Vertrag bei der Schweizer Finanzierung die gleiche Klausel, falls ein einzelner Aktionär mehr als 50% an der Züblin Immobilien Holding AG erwirbt.

Die folgende Tabelle gibt eine Zusammenfassung der Werte der für Hypotheken verpfändeten Anlageliegenschaften:

in Tausend CHF30.9.201331.3.2013
   
Buchwert der belasteten Anlageliegenschaften848 6691 064 792
Beanspruchte Kredite bzw. Deckung540 537699 837

Im Zusammenhang mit Hypotheken wurden teilweise zukünftige Mietzinsforderungen für Anlageliegenschaften, Versicherungsansprüche für Anlageliegenschaften und Aktien von Tochtergesellschaften ergänzend zu den hypothekarischen Belastungen als Sicherheiten abgetreten.

11. 4% Anleihe 11/15

4% Anleihe 11/15
in Tausend CHFNominalwertKurs in %MarktwertEffektiver Zinssatz in % 1
     
Per 30.9.201358 280105,00%61 1944,42%
     
Per 31.3.201360 000103,50%62 1004,42%

1Der effektive Zinssatz setzt sich zusammen aus dem Coupon von 4% und der Amortisation der aktivierten Transaktionskosten.Im vergangenen Halbjahr reduzierte Züblin durch vorzeitige Rückkäufe am Markt die Anleihensschuld um CHF 1,7 Mio. auf CHF 58,3 Mio.

Ereignisse nach dem Bilanzstichtag

Im Oktober 2013 konnte die Anlageliegenschaft in Arnsberg leicht über Marktwert per 30. September 2013 veräussert werden.

PDF Downloads

Halbjahresbericht 2013-2014

Halbjahresbericht 2013-2014 (1.29 MB)