Geschäftsbericht 2014-2015

Nicht strategisches Portfolio

Seit dem Abschluss vom 31. März 2013 weist Züblin das zum Verkauf stehende nicht strategische Portfolio separat aus. Die Entwicklung der letzten zwölf Monate zeigt sich wie folgt:

Marktwert per 31.3.2014  Verkäufe MarktwertveränderungMarktwert per 31.3.2015
 Anzahlin Tausend EURAnzahlin Tausend EURin Tausend EURAnzahlin Tausend EUR
Deutschland515 2491–1 375–4 54449 330
Niederlande518 7005–16 950–1 75000
Total1033 9496–18 325–6 29449 330

Verkäufe

Im Geschäftsjahr 2014/2015 konnten sechs nicht strategische Immobilien verkauft werden. In Deutschland war dies die Immobilie Neuwied-Niederbieber. In den Niederlanden konnte das gesamte Restportfolio veräussert werden.

Bestand

Über die letzten Jahre konnte das nicht strategische Portfolio von anfänglich 49 Objekten im Wert von EUR 643 Mio. sukzessive reduziert werden. Per 31. März 2015 verbleiben vier Liegenschaften im Wert von EUR 9 Mio. im nicht strategischen Portfolio und repräsentieren damit weniger als 2% des Gesamtportfolios.

Die vier verbleibenden Liegenschaften können in zwei Kategorien unterteilt werden. Einerseits die beiden Objekte in Neumünster und Jettingen, die nach der Insolvenz des Mieters Praktiker noch immer leer stehen. Aufgrund der bestehenden Bestimmungen für eine Nutzungsänderung gestaltet sich die Neuvermietung schwierig. Die Gesellschaft ist daher bestrebt, mit lokalen Entwicklern eine konstruktive Lösung zu finden. Die anderen beiden Objekte sind Einzelhandelsimmobilien in Marl und Halle, die einen beträchtlichen Investitionsbedarf ausweisen. Da die Gesellschaft diese Investitionen nicht selber tätigt, wird ein Verkauf an lokale Investoren angestrebt.

PDF Downloads

Geschäftsbericht 2014-2015

Geschäftsbericht 2014-2015 (13.89 MB)