Geschäftsbericht 2013-2014

Kommentar zum Portfolio

Der Wert des Gesamtportfolios hat im Berichtsjahr von CHF 1 065 Mio. auf CHF 791 Mio. abgenommen. Das entspricht einer Reduktion von CHF 274 Mio. Investitionen von CHF 53 Mio. und positiven Währungseinflüssen von CHF 2 Mio. stehen Verkäufe von CHF 293 Mio. und negative Marktwertveränderungen von CHF 36 Mio. gegenüber.

In der Berichtsperiode wurden 19 Immobilien verkauft, davon vier strategische und 15 nicht strategische Immobilien. Von den vier strategischen Immobilien wurden drei in der Schweiz und eine in Frankreich verkauft. Von den nicht strategischen Immobilien wurden sieben in Deutschland und acht in den Niederlanden verkauft. Im Geschäftsjahr 2013/2014 konnte damit der Anteil des nicht strategischen Portfolios am Gesamtportfolio von 14% auf 5% reduziert werden.

Alle Renovationsarbeiten konnten in der Berichtsperiode planmässig abgeschlossen werden. In der Schweiz betrifft dies die Immobilie in Bern und in Frankreich die Immobilien in Paris, Chaganne, Newtime und Imagine.

Der Jahresmietertrag per 31. März 2014 beläuft sich auf CHF 32,7 Mio. Die Leerstandsquote hat sich während der Berichtsperiode von 10,5% auf 42,9% erhöht. Diese Erhöhung ist hauptsächlich auf die fertig erstellten Renovationsobjekte in Paris und Bern zurückzuführen, die grösstenteils noch nicht vermietet sind. Diese beiden Objekte wurden zum ersten Mal bei der Berechnung der Leerstandsquote berücksichtigt.

PDF Downloads

Geschäftsbericht 2013 - 2014

Geschäftsbericht 2013 - 2014 (6.79 MB)